NHBDL - 16 - Ein Loblied auf "Hypochonder"

Ein gutgelaunter Hypochunder
Mit ohne Krankheit ist ein Wunder.

Ich denke nach der ersten Strophenzeile sofort an Fendrich. Wieso?

ist irgendwie beim ersten mal hinhören fast mein lieblingstrack!!!
vor allem die “thermometer-reime” ganz am ende… :sunglasses: :sunglasses:

Ging mir auch so :mrgreen:! Keine Ahnung, wieso.

Hm, musikalisch ganz ok, textlich relativ flach… Ist eigentlich nicht mehr als eine Aufzählung von Krankheiten und Zipperlein. Wobei die Fieber-Stelle am Ende ganz lustig ist - wenn sie auch nicht an die Schlusspointe des thematisch ähnlichen “Aber sonst gesund” der Wise Guys rankommt:

Ist mein Leben mal zu Ende / falte ich getrost die Hände
Weil ich meine Seele / meinem Schöpfer anempfehle
Die körperlichen Überreste / gehen dann, das ist das Beste
Mit 'nem freundlichen Vermerk / gleich zurück ans Bayerwerk

Die Musik und der Gesangsstil erinnern schon sehr an Fendrich. Nicht das stärkste Lied des Albums, aber OK.

Ist bei mir mittlerweile ziemlich weit oben platziert!

Stimmt, das “Wise Guys” Zitat ist wirklich besser. Dafür macht der zuklappende Sarg-Sound am Ende einiges wett. Das gefiel mir beim ersten Hören schon sehr gut!

hm. läßt mich eher kalt. nicht mal 36,8.

EAV-mäßiges Mittelmaß. Sehr schön von Klaus im Raabe-Stil gesungen und die letzte Strophe gefällt mir am besten.