Neues Album von Gert Steinbäcker

Gert Steinbäcker, Ex-Sänger der EAV bringt am 28.05.2010 nach langem Warten endlich sein neues Album heraus.
Es wird “Bilder an der Wand” heißen. Sobald ich mehr weiß, poste ich es hier.

Sehr schön :slight_smile:! Da freu ich mich drauf!

Bei wohl mindestens einem der Lieder sind Musik und Text von Tom:

http://www.sts-page.com/(l00qppunuqsf5a55wiieau45)/foren/thema.aspx?id=1894

Scheint auch insgesamt eine interessante CD zu werden! :thumbup

Edit: Der link klappt nicht. Auf der Page im Forum beim Aktuellen unter Thema “28.05.2010”.

Meines Wissens sind mindestens zwei Texte von Thom dabei.

Das Album erscheint nun scheinbar am 04.06.2010 und ist bei amazon vorbestellbar.
Unter mp3s kann man bei amazon auch schon probehören.

http://www.facebook.com/album.php?aid=22746&id=100000004562421&l=f500ebc4ee

Dort sind ein paar tolle Fotos von der CD-Präsentation zu finden.

Edit: Hier noch ein Video + enstsprechender Artikel. STS-Tour 2011, das hört sich jetzt wirklich vielversprechend an! :slight_smile:
Edit2: Definitiv empfehlenswert! Von Tom sind A langer Weg und Jedes Land hat seine Lieder. Mal sehen, ob mein Italienisch gut genug für die entsprechenden Parts ist.

So hab mir das album gekauft von gert steinbäcker. Echt empfehlenswert. Auch die beiden lieder von tom sind sehr cool. Weiss wer ob tom italienisch kann. Laut booklet sind nämlich auch die italienischen parts von “Jedes land hat seine lieder” von ihm geschrieben.

Ich bin kein STS-Spezialist, verfolge deren Schaffen zwar gerne, aber oberflächlich. Deshalb meine vielleicht blöde Frage: Hat sich die Stimme von Gert Steinbäcker stark verändert in den letzten Jahren? Sie klingt für meine Ohren an den Stellen, an denen er mehr Kraft in die Stimme legt, - Verzeihung - grausam. Auf bayerisch würde ich sage, dass er eine “richtig gescherte Stimme” hat. Kann sein, dass das seine “Alterstimme” ist (fast ähnlich wie Bob Dylans Alterstimme). Einerseits ist die Stimme sehr gewöhnungsbedürftig, andererseits hätte er das auch vermeiden können, denke ich. Er hätte schlichtweg nicht so “brüllen” müssen, denn in den ruhigeren Passagen klingt seine Stimme sehr vertraut und wie gehabt markant, aber gut. Vielleicht liegt es auch an der Abmischung. Die Stimme finde ich die ganze CD über viel zu aufdringlich, Stimme und Musikinstrumente scheinen klanglich nicht immer zusammenzupassen.

Die Songs an sich finde ich eigentlich ganz gut. Keine Ahnung, warum offenbar nur ich Probleme mit der CD habe…

Nicht nur du.

Zuerst dachte ich es ist Einbildung, aber nach einem direkten Vergleich mit älteren Werken war das Wundern gleich noch viel größer.
Seine neue Stimme klingt für mich jedoch nicht unbedingt schlecht. Auch das Ungewohnte ist nach 100mal hören irgendwann weg. Nur wie du schon gesagt hast - zeitweise passt es einfach nicht zur musikalischen Untermalung.
Zum Beispiel bei Regentag klingt es zwar so auch recht emotional, dennoch würde es mit der gewohnten Steinbäcker-Stimme m.M.n. viel mitreißender klingen. Ich denke da an Blasser Engel (von Thomas geschrieben), welches ja thematisch die gleiche Auswegslosigkeit darstellt und einfach um einiges ‘tiefer’ und origineller wirkt. Oder liegt das an der Musik die leichter und definitiv nicht so depressiv war wie die von Wolfram Abt?
Alterstimme? Von 2008 zu jetzt so extrem verändert? Irgendwie schon recht seltsam.

Was mir etwas ‘Sorgen’ bereitet - klangen die STSler mit Steinbäcker’s neuer Stimme nur bei Alte Freunde nicht so besonders zusammen? Oder werden sich alle Songs, von denen es ein paar für die Tour im Herbst 2011 geben soll, derartig anhören? We will see.

Scheint Geschmackssache zu sein.
Ich habe die Stimme nicht zu intensiv oder als zu sehr im Vordergrund empfunden. Gerade “Regentag” geht mir sehr unter die Haut und ist eines meiner Lieblingsstücke bisher. Auch bei STS Konzerten habe ich seine Stimme eigentlich ähnlich wie auf der CD empfunden und eventuell hat er sich auf anderen Produktionen auch etwas zurückgenommen.

Echt tolles Lied ist meiner Meinung nach auch “Alles Theater”…

Ich finde die CD rundum gut und gelungen. Gert Steinbäcker hat natürlich schon seine Altersstimme, aber das tut dem Album keinen Abbruch, denn die Titel sind durchwegs großartig geworden.

Alle Emotionen sind dabei, von den “alten Freunden” mit seinen Kollegen (meines Erachtens sehr tolle Nummer) über die wunderbaren Duette mit Denk und Tini Kainrath, “Is nie passiert” mit Wolferl Ambros oder - wie hier auch schon angesprochen - das sehr tiefgehende emotionale “Regentag”.

Großen Ohrwurmcharakter haben für mich “Roter Mond” und “San Francisco” und textlich finde ich neben “A langer Weg” vor allem auch den “braunen Sumpf” sehr ansprechend.

Der Song “Nur du allein” wurde übrigens für Ewald Pfleger geschrieben und es gab ihn in einer anderen Version bereits auf dessen Soloalbum (er ist der Sänger von OPUS). “Alle Theater” ist mit verändertem Text bereits von Schiffkowitz auf dessen Solo-Album “Er selbst” erschienen. Die Version dort hat mir sogar besser gefallen, weil noch etwas rockiger.

Mir gefällt “Bilder an der Wand” sehr gut und ich finde es durchwegs stimmig. Meines Erachtens gehört die CD in jede anständige Sammlung. Was Gert Steinbäcker ausmacht findet man auf “Bilder an der Wand”. Danke dafür!

Hab das Album vor kurzem auch endlich mal gehört, nachdem’s mehrere Wochen nur rumlag :blush:. Sehr schönes Teil, kann ich rundum empfehlen :slight_smile:! Natürlich merkt man an Gert Steinbäckers Stimme, dass auch an ihm die Zeit nicht spurlos vorübergegangen ist. Ging mir bei Tom auf “Neue Helden braucht das Land” aber auch nicht anders und ist auch völlig normal.