EAV NICHT in den Medien... Aber ist euch auch schon aufgefallen

… wie ekelhaft penetrant und allgegenwärtig momentan Andreas Gabalier TV-präsent ist und Werbung für sein neues Album gemacht wird? Du kannst nicht entkommen, keine Chance. Eben lief sogar eine Müller Milch-Werbung mit ihm, bei der die CD eingeblendet wurde.

5% von dem Einsatz für die EAV, nur 5%! :unamused:

Tja, entweder die Plattenfirma investiert ein paar Kröten in die PR ODER wir Fans müssen TV und Radio wegen der EAV nerven.
Zumindest bei den Radios besteht ja eine kleine Erfolgschance. :wink:

Aber mal ehrlich, wollt ihr dass Klaus als Everhurtinger Werbung für Schmerzmittel macht? :mrgreen: (zur Musik von Hypochonder)
Oder Thomas macht Werbung für ein Ver(un)sicherungsunternehmen? :mrgreen:

Aber ja! :slight_smile:

Aber ja! :slight_smile:

Ernsthaft: 1-2 Auftritte, 2-3 mal ein kurzer TV-Spot, das wär doch unterzubringen gewesen… Es geht ja auch, Gabalier’s “Mountain Man” zu lobpreisen. Vom Vergleich her passend wäre wohl, wenn die EAV 1991 den “Dudelsack Dudu” so an den Konsumenten hätte bringen müssen - von der Qualität her.

Der Unterschied zwischen der EAV und Gabalier ist wohl zum einen der derzeitige Erfolg und zum anderen, dass Gabalier scheinbar einfach jeden noch so peinlichen Mist macht, der angeboten wird. Man kann sich darüber streiten, ob TV- und Radiopräsenz (bzgl. Auftritte und Interviews) einfach immer gut ist und man deshalb alles machen sollte, was irgendwie geht, oder ob man lieber gezielter ausgewählte stilvolle Auftritte macht. Letzteres ist wohl eher das derzeitige Vorgehen der EAV, wenn ich es richtig verstanden habe.

Das ist völlig in Ordnung und das ist mir als Fan sogar lieber als PR z.B. in Schunkel-Sendungen.

Aber wurde für die Werwolf-Attacke alles ausgelotet, was möglich gewesen wäre? Ich glaube einfach, dass mehr möglich gewesen wäre und das Album noch erfolgreicher bzw. finanziell lohnender hätte werden können.

Und klar, Andreas Gabalier ist ein Shooting-Star, der wohl anders vermarktet werden kann als die EAV. Aber trotzdem :wink:

Auch aktuell ist Gabalier wieder mit einem Aufreger in den Medien:

Und bei der falschen Beschuldigung, dass Facebook das Posting gelöscht habe, macht er auch noch Werbung für dieses Molkereiprodukt.

Faszinierend, wenn maximale Aufmerksamkeit auf maximale Naivität trifft.