Disney-Fans, aufgepasst!

Wer Streifen wie „Schneewittchen und die sieben Zwerge“, „Das Dschungelbuch“, „Taran und der Zauberkessel“ oder „Aladdin“ als reinen Kinderkram abtut und nix damit anfangen kann, der lese an dieser Stelle bitte nicht weiter :mrgreen:! Wer sich jedoch mit der Magie Disneys auch als Erwachsener noch identifizieren kann, für den wird diese Nachricht hochinteressant sein!

Sicherlich ist vielen aufgefallen, dass Disney sich die letzten Jahre unübersehbar weitgehend aus dem 2D-Zeichentrickfilmgeschäft zurückgezogen und stattdessen auf die heute gängigen modernen 3D-Streifen gesetzt hat. Nun ist Disney aber wieder back to the roots! Am 10.12. (Vorpremiere 06.12.) kommt nach jahrelanger Durststrecke das neue abendfüllende Disney-Meisterwerk „The Princess And The Frog“ (schlecht eingedeutscht „Küss den Frosch“) in die Lichtspielhäuser. Der Konzern hat hierfür seine Disney Animation Studios reaktiviert und die Macher vergangener Klassiker haben einen neuen traditionellen Zeichentrickfilm geschaffen, der wieder an die Qualität und den Zauber der alten Streifen anknüpfen soll. Einen deutschen Trailer dazu kann man sich hier anschauen: http://www.youtube.com/watch?v=hPyxJA79b90. Und als zusätzliches Zuckerl hier noch der von mir heiß geliebte erste Teaser im englischen Original: http://www.youtube.com/watch?v=tEuEqTR9QlM. Eine Ähnlichkeit mit der „Only You“-Story der EAV ist natürlich nicht von der Hand zu weisen :mrgreen:!

Disney will auch in Zukunft wieder mehr auf den Zeichentrickfilm setzen und in etwas größeren Abständen qualitativ hochwertige Trickfilme veröffentlichen. Derzeit sind für 2010 „Rapunzel“ (offenbar ein neuartiges Zwischending aus 2D und 3D), für 2011 ein neuer „Winnie Puuh“-Film für die Kleinen und für ca. 2013 eventuell „Snow Queen“ (also eine Adaption der Schneekönigin) geplant. Außerdem wird es 2010 eine überarbeitete Wiederaufführung des Klassikers „Die Schöne und das Biest“ in 3D (also mit Brille und „ooohhh!!“) geben. Ich freu mich wie ein kleines Kind!

Ich wüsste jedenfalls schon einen Titelsong für den Soundtrack… :wink: Erschienen 1994 auf einem Album einer österreichischen Band (weiß nicht, ob’s die überhaupt noch gibt… :stuck_out_tongue:)

Gestern starb Roy Edward Disney, der Neffe von Walt Disney, im Alter von 79 Jahren an einem Magenkarzinom. Er war der letzte Mitarbeiter des Unternehmens, der aus der Disney-Familie stammte. Er war von 1984 bis 2003 der Vizedirektor des Unternehmens und war auch an der Produktion einiger Filme selbst beteiligt.

PS: “Küss den Frosch” kann ich nur wärmstens empfehlen!!