Der Neubeginn: Tom meldet sich zurück

…mit einem Interview, dass Hoffnung macht. Auf die nächsten 100 Jahre!

http://www.oe24.at/kultur/Spitzer-So-wird-meine-neue-EAV-0633606.ece

Wow, klingt vielversprechend!

Ja. Bis auf das Jazz-Trio :slight_smile:

Jawohl!! Das musst mal gesagt werden! :slight_smile:

da ist wirklich viel feines dabei, das ende der eav scheint jetzt wohl mal fix abgewendet… :mrgreen: (irgendwie wird die vermutung, dass das ganze bloß ein pr-gag war, immer konkreter :wink: )

wenn das ganze wieder richtung kleinkunst gehen sollte, hat das ganze irgendwie zwei seiten:

- die jetzige band-formation hat musikalisch wirklich eine hammer qualität, das aufzugeben bzw zu verlieren wäre einfach sehr, sehr schad…

- back to the roots, die eav in kleinerer besetzung wieder als echtes rock-kabarett wär natürlich wirklich geil, sollte meiner meinung nach aber irgendwie ein projekt a la gruftgranaten und kein dauerzustand sein! jetzt mal ehrlich, eav ohne ding-dong, copacabana, küss die hand und co wär doch auch für uns hardcore-fans nix… :mrgreen: :mrgreen:

Wie so schnell so viele Gefühle auf einen einprasseln… Depression… und jetzt… einfach geil dieser Spitzer :smiley:

also, ich könnte damit gut leben! :wink:

Mir gefällt irgendwie auch die Idee eines Jazz-Trios - Tom wird damit sicher nicht gemeint haben, dass er mit Klaus und Kurt zusammen “Oh when the saints go marching in” spielt! :mrgreen:

Allerdings: ob dafür Klaus die richtige Besetzung ist?
Ich würde ja für ein Kleinkunstquintett plädieren: Tom, Bertl, Leo, Franz und Mario! :slight_smile:

ich find das ganze ja auch eine voll spannende idee, aber unbedingt in der jetztigen besetzung!!!

so eine unplugged-tour wie bei den aol-sessions damals auf kleineren bühnen wär doch einfach hammer…

Puh! Erstmal bin ich natürlich sehr erleichtert, dass es wohl doch nicht die letzte EAV-Tournee mit dem Spitzer sein wird. Das war ja meine größte Befürchtung. Allerdings find ich seine Aussage “…können andere besser!” etwas, na ja, ich sag mal komisch. Es gibt auch Sänger, die professionell betrachtet besser singen können, als Klaus Eberhartinger :mrgreen:. Wenn man so denken würde, könnte man auch eine reine EAV-Coverband auf die Bühne stellen :stuck_out_tongue:. Zumal ich mir vorstellen kann, dass es der neue Ersatzgitarrist schwer haben wird, bei Leuten, die die EAV kennen, Akzeptanz zu finden, einmal weil er den Spitzer ersetzt und auch, weil er nur eine Aushilfe ist. Außerdem stelle ich es mir für das Publikum, das sich die EAV mehrmals anschaut, ziemlich verwirrend vor. Wenn ein Bandmitglied nicht mit auf der Bühne steht, dann ist es für das Otto-Normal-Publikum (das die EAV aus den 80ern kennt und ihre Karriere sporadisch mitverfolgt hat) einfach “nicht mehr dabei”. Trotzdem bin ich jetzt etwas beruhigt und kann mich jetzt erstmal aufs neue Album und den ersten Tourneeblock freuen. Ich denke, wenn ich bis Sommer wieder in Bayern wohne, werde ich mir sicherlich eines oder zwei dieser Sommerkonzerte geben (falls Klaus da nicht gerade auf dem OP-Tisch liegt). Dann werd ich ja sehen, ob’s mir gefällt :wink:.

@karli:

werd mir so ein konzert ohne tom wohl auch geben, bin einfach viel zu neugierig, wer da aus dem hut gezaubert wird… :wink: :wink:

Vielleicht sollte man Kurt Toms Part überlassen (also nur noch Gitarre) und sich jemanden holen, der dann wiederum Kurts Part übernimmt. Wie wär’s mit Nino Holm? Der kann doch Keyboard und Gitarre spielen :mrgreen:! Also das wär wenigstens ein geiler Ersatz, den ich mir mehr als gefallen lassen würde :sunglasses:! Und weil’s so gut klappen würde, würde er beim 4xang aussteigen und wieder ganz zur EAV wechseln. Nach Toms Rückkehr nach den Sommerkonzerten würde Nino als fester Keyboarder neben Franz bei der EAV bleiben, während Tom und Kurt ihre Gitarren vergewaltigen. Oh Mann, wär das geil :mrgreen:!!

*träum*

aber apropos 4xang, ich denk so in der art würde sich tom die “eav neu” vorstellen, natürlich nicht acappella! aber so von der art, in kleineren locations, theatern spielen, eher geheimtipp als chartstürmer…

Zitat aus dem Interview: "Doch wenn es nur mehr um Gala-Auftritte mit der EAV-Hitparade geht, gibt es so viele Gitarristen, die das viel besser machen: Der braucht nur etwas zunehmen, Nase vergrößern, Doppelkinn – und fertig ist der zweite Spitzer. "

Es gibt keinen zweiten Spitzer, selbst mit Nasenkorrektur und Doppelkinn. Aber ansonsten würd ich den Job gerne machen :slight_smile:)

Wenn der Tom da bleibt und nur auf Galas nicht spielt, würde ich auch gern mal mich zur Verfügung stellen.
Wenn man bischen Zeit zum einstudieren des Songs bekommt.

silverandcold Wenn Du schon spielen kannst kannste mir ja mal bischen Material zukommen lassen(Tabs oder so).

Könnte Dir als Gegenzug das Songbook mal als pdf zukommen lassen.

klaus eberhartinger ist das herz der eav. alle anderen sind austauschbar. klingt hart-ist aber so.uwe aus of

immer schade wenns bröckelt, aber mal ehrlich wenn klaus gehen würde wärs das ende der eav, beim spitzer braucht man nur einen neuen gitarissten. klingt hart-ist aber so.alle andern waren ja auch austauschbar. wenn klaus die bühne betritt wirds doch immer erst richtig laut. die konzerte wären kaum noch besucht wär er weg. der märchenprinz ist eav!

kommt halt drauf an, was du unter “ende” verstehst?! wenn du weiterhin neue alben der eav haben willst und nicht eine reine oldie-ultimative-chartshow-greatest-hits-band haben willst, ist ein tom spitzer sicher nicht so einfach austauschbar… :wink:

Besser kann man das nicht sagen, denke ich. Dankeschön! :slight_smile:

Quatsch mit Soße! Klaus mag das Sprachrohr der EAV nach außen sein - aber Tom ist die EAV! Die EAV ist mehr als eine Band, die das Publikum mit spaßigen Liedern unterhält - ja, das kann Klaus auch! Aber mal abgesehen von der Frage, wer denn ohne Tom texten und komponieren sollte, ist die EAV vor allem eine Idee, sie verkörpert eine bestimmte Philosophie - und das wird es ohne Tom nicht geben!

puhhhh, also diese Nachricht bringt schon ein bisschen erleichterung… :slight_smile: