Der namenlose Nasenbär

Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist, gibt es einen kleinen Running-Gag auf dem Album “Liebe, Tod und Teufel”. Immerhin taucht dort auf drei verschiedenen Stücken der Nasenbär auf (ein ungetaufter Neppomuk :laughing: )

01. “Drei verliebte Pinguine (1)”

07. “Tarzan und Jane”

11. “Ohr-Troubles (Prinz Charles)”

Könnte dieser, eventuell auf Zufall basierende Einfall, der Anlass für das Maskottchen auf dem Nachfolgealbum “Neppomuk’s Rache” sein? Schließlich war “Liebe, Tod und Teufel” das meistverkaufteste EAV-Album überhaupt und ein jeder kannte die Texte. Vielleicht hat dem Herrn Spitzer dieser Witz so angetan, dass er gleich eine Wiedererkennungsfigur für sein Nachfolgeralbum schuf?

Im EAV-Buch “Kann denn Schwachsinn Sünde sein” ist ein Foto von einer unfertigen Maske Namens “Nasenbär '88” abgebildet, deren Form sehr dem späteren Neppomuk entspricht. Ob diese spätere Neppomuk-Maske bereits auf der Pinguin-Tour '88/'89 eingesetzt wurde, weiß ich nicht (vielleicht im Intro??). Aber jedenfalls existierte der EAV-Nasenbär bereits zur “Liebe, Tod & Teufel”-Zeit, wenn auch vielleicht nicht öffentlich. Auf meine Frage an Tom vor ein paar Jahren, wie er denn auf den Neppomuk kam, meinte er, er hätte nach einem richtig “blöden” Tier als EAV-Maskottchen gesucht und sei dabei auf den Nasenbären gekommen, welcher ihm scheinbar blöd genug erschien :wink:. Ganz simpel eigentlich g.

Hallo Herr Knieweich,
scharf beobachtet, diese Frage beschäftigt mich auch , aber erst seit zwei Jahren. Ist mir früher nie in den Sinn gekommen. Vor allem hinterher ein nasenbär und keiner weiß warum… könnte man schon so deuten, dass hinter den pinguinen ein nasenbär folgt.
nicht das das nun den erkenntniswert steigert, aber es freut mich, dass auch jemand anders diesen GEdanken hegt…

Ist mir auch auf gefallen, das auf Liebe, Tod und Teufel
öfters mal das Wort Nasenbär auf taucht.