Anette

Zumindest das Cover ist zu finden:

http://www.delado.de/WebRoot/Store17/Shops/15512060/4835/6C2C/025C/18BA/2C48/C0A8/28B9/6C94/mikekr_00FC_germuster_m.JPG

Ich sag ja, echt seltsam, dass es so schwierig ist, verlässliche Infos zu kriegen. In der Diskografie bleiben nur ein paar Jahre als Lücke über, in denen noch was erschienen hätte sein können und tatsächlich taucht was auf… aber jetzt haben wir ja schon mal einen guten Hinweis!

Spielt die EAV im Film mit oder kommt nur die Musik von den Jungs ?

Falls du ‘Geld oder Leber’ meinst: nein, da spielt niemand von der EAV mit. Lediglich Falco ist selbst vor Ort… :wink:

Genau, den mein ich.
Ich habe schon überlegt, ob ich ihn mir zu lege, aber wenn die EAV nicht dabei ist, lass ich das.

@ EAV-Fan:
“Geld oder Leber” ist einer der lustigsten Filme, die ich je gesehen habe!
Ich lache heute noch über die Szenen “Ich mag aber keine Gans” oder “Vorsicht, ein Strudel” :mrgreen:

Alle, die ihn gesehen haben, wissen was ich meine.

Auch wenn die EAV nicht mitspielt, solltest Du ihn zumindest mal angeschaut haben, um mitreden zu können :laughing:

Liebe Grüße
Nasenbärin

Ähm, das ja…

Aber mein Sinn für Humor ist da glaub ich unterentwickelt… :wink:

Wie Flachzange oben so schön sagt: Der Film ist abolut grenzwertig und polarisiert. Und über Geschmak läßt sich bekanntlich (nicht) streiten. Diese Art von Humor muss man mögen oder es tut einen (so wie mir) leid um die Zeit. Ich glaube, man kann hier nur eins sicher sagen: mit EAV-Humor hat der Film eigentlich nichts zu tun. Lasse mich aber hier auch gerne eines besseren belehren.

-

Gottlieb Wendehals und Karl Dall in einem Film? Das muss ich sehen :mrgreen:!! Den kenn ich noch gar nicht wunder
Wir haben zu Hause noch die alte Gottlieb-Wendehals-LP “Power auf Dauer” mit seiner sensationellen Interpretation von “Schütt’ die Sorgen in ein Gläschen Wein”. Muss ich mal wieder rauskramen. Die Platte hat mich durch einen nicht geringen Teil meiner Kindheit begleitet g!

-

Wie dürfen wir das jetzt verstehen? :mrgreen: :mrgreen:

@ozzemxim: Laut Wikipedia wurde das Lied 1952 von einem gewissen “Gerhard Winkler” geschrieben und im gleichen Jahr von einem “Willy Schneider” aufgenommen. Wurde glaub ich eher operettenmäßig gesungen. Hab das einmal zufällig im Radio gehört (ich nehm an, dass es diese Aufnahme war), ist aber schon ewig her.

@Oberförster Julius: Wie du das verstehen darfst? Dass ich Gottlieb Wendehals gehört habe? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: